Autohimmel reinigen – So reinigen Sie den Dachhimmel Ihres Fahrzeuges

Autohimmel reinigen Tipps – Früher oder später werden sich auch auf Ihren Autohimmel Flecken bilden und Dreck ansammeln, vor allem wenn Sie Kinder haben. Aber auch sonst kann es schnell einmal zu einem Missgeschick kommen und der Fahrzeughimmel wird schmutzig. Die Reinigung des Autohimmel ist zwar generell einfach, dennoch aber etwas umständlich. Teils kann es sogar Gefährlich werden! Damit Sie bei der Reinigung des Dachhimmel nichts falsch machen und ihn schnell wieder sauber bekommen, geben wir Ihnen hier die besten Tipps zur Reinigung des Autohimmel.

Verfügt Ihr Fahrzeug über einen schwarzen bzw. dunklen Dachhimmel, so haben Sie etwas mehr Glück, da man dort den Dreck und Flecken nicht sieht. Bei einem hellen Himmel hingegen sieht man alles sofort. Besonders kritisch kann es auch werden, wenn Sie im Fahrzeug rauchen und nicht ausreichend lüften. Dies kann unter Umständen dazu führen, dass sich die Nikotinrückstände im Stoff sammeln und ihn gelblich verfärben. Sollte das der fall sein, kommen Sie um keine Autohimmel Reinigung drum rum. Doch keine Angst, das Autohimmel reinigen ist wirklich sehr einfach.


Autohimmel reinigen – Das benötigen Sie


Wie Autohimmel richtig reinigen?

Da sich der Dachhimmel in einer etwas ungünstigen Position befindet, kann das reinigen etwas schwer und anstrengend werden. Viel einfacher haben Sie es, wenn Sie den Dachhimmel entfernen und dann reinigen. Der Autohimmel lässt sich im Normalfall einfach entfernen, Sie müssen lediglich die A, B und C Säule entfernen. Normal sind diese nur geklipst, jedoch sollten Sie sehr vorsichtig bei der Entfernung sein, dass die Clips nicht brechen. Googeln Sie am besten nach einer Anleitung für Ihr Fahrzeug, wie genau Sie vorgehen müssen.

Etwas kritisch wird es, wenn Ihr Fahrzeug in den Säulen Airbags hat. Sollte dies der Fall sein, so informieren Sie sich erst ausreichend, oder fragen am besten Ihren Mechaniker. Wir haben den Dachhimmel und die Säulen (mit Airbags) schon oft entfernt und es ist keine Kunst, sofern man etwas vorsichtig ist und keine Gewalt ausübt.

Zur Reinigung des Autohimmels verwenden Sie anschließend einfach einen Polsterreiniger. Den Polsterreiniger sprühen Sie gleichmäßig auf den Himmel auf, reiben ihn sanft mittels einer entsprechenden Polsterbürste ein und lassen ihn ein paar Minuten einwirken. Anschließend nehmen Sie ein Mikrofasertuch und entfernen den restlichen Schaum bzw. massieren ihn gleichmäßig ein, damit es zu keinen Farbunterschied bzw weiteren Flecken kommt.

Besonders zu empfehlen ist der Sonax Extrem Polsterreiniger, welchen Sie nicht nur bei Stoff, sondern auch bei Alcantara anwenden können. Auch beinhaltet der Polsterreiniger einen Geruchsvernichter, welche die schlechten Gerüche im Polster eliminiert und ihn wie neu wirken lässt.

Hier kommen Sie zum Sonax EXTREME Polster Reiniger!

Tipp! Entfernen Sie den Autohimmel nicht, so tragen Sie den Reiniger (meist Schaum) auf ein Mikrofasertuch bzw auf die Polsterbürste auf und anschließend am Himmel. Sie können den Schaum auch in Ihre Hände geben und ihn so am Dachhimmel verteilen. Sorgen Sie hierfür nur, dass Sie saubere Hände haben und keinen Schmutz auftragen.


Reinigungs Waschpistole verwenden für starke Verschmutzungen

Mit einer Innenreiniger Waschpistole können Sie Ihren Fahrzeug Innenraum selber und ohne großen Aufwand wieder auf Vordermann bringen. Druckluft Waschpistolen kosten kein Vermögen, denn es gibt in jeder Preiskategorie ein passendes Produkt. Wollen Sie eine wirklich intensive und gründliche Reinigung vornehmen, so ist das die beste Wahl. Auch die Anwendung ist kinderleicht. Schauen Sie sich unseren Innenraum Reinigungspistolen Test an, dort verraten wir Ihnen alles was Sie wissen müssen.

Kurz erklärt: Mittels einer Waschpistole wird der Dreck aus den Stoff regelrecht herausgeschleudert und bis tief in die Fasern alles gereinigt. Professionelle Fahrzeug-Aufbereiter verwenden nur solche Reinigungspistolen, da sie das beste Ergebnis erzielen.


Polsterreinigungstücher zum reinigen des Dachhimmel

Sollte Ihr Dachhimmel im Fahrzeug nur leicht verschmutz sein, so können Sie auch die praktischen Polsterreinigungstücher von Armor All verwenden. Diese sind besonders einfach in der Anwendung. Nehmen Sie einfach ein Feuchtigkeitstuch aus der Verpackung und reinigen Sie den Himmel bzw die verdreckte Stelle. Die Reinigungstücher sind jedoch nur für leichte Verschmutzungen gemacht. Sollte Ihr Autohimmel stark verschmutzt sein, so bewirken Sie mit den Reinigungstüchern leider nicht viel.


Das sollten Sie bei der Reinigung des Autohimmel beachten

Anbei geben wir Ihnen noch einige Tipps mit auf dem Weg, was Sie bei der Reinigung des Autohimmel auf jeden Fall verhindern sollten, damit Sie ihn nicht ungewollt beschädigen bzw sogar ruinieren.

  • Gehen Sie niemals mit dem Sauger über den Himmel. Der Druck kann den Dachhimmel vom Kleber lösen.
  • Verwenden Sie keine scharfen und chemischen Reiniger, diese können den Stoff beschädigen.
  • Sorgen Sie immer dafür, dass der Himmel nicht zu nass wird. Falls es dennoch passiert, lassen Sie unbedingt die Scheiben des Fahrzeug für eine längere Zeit offen, dass er trocknen kann. Falls der Himmel zu nass ist, bilden sich Wasserflecken die sich nicht so einfach entfernen lassen.
  • Testen Sie den Stoffreiniger am besten vorher an einer nicht sichtbaren Stille und schauen Sie, ob er den Stoff auch wirklich nicht verfärbt.
  • Verwenden Sie keine Bürste mit harten Borsten. Verwenden Sie nur eine entsprechen Polsterbürste.
  • Reinigen Sie den Autohimmel nicht zu oft. Einmal pro Jahr den Autohimmel reinigen reicht völlig aus.

Info! Besteht Ihr Autohimmel aus Leder, so halten Sie sich bitte NICHT an diese Anleitung, sondern schauen sich unseren Lederpflege Artikel an, dort verraten wir Ihnen, wie Sie Leder richtig reinigen und versiegeln.

Beachten Sie unsere Tipps zur Reinigung des Autohimmel, so werden Sie keine Probleme bekommen und der Dachhimmel erstrahlt wieder in neuem Glanz. Sie haben ja selber gesehen, einen Autohimmel reinigen ist wahrlich keine Kunst.

(Visited 2.093 times, 7 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.