Autoscheibe innen reinigen – Tipps zur richtigen Reinigung

Autoscheibe innen reinigen – Die Reinigung der Scheibe ist nicht nur außen, sondern auch innen besonders wichtig, schließlich benötigen Sie stets eine gute Sicht. Insbesondere bei Dunkelheit ist es besonders wichtig eine saubere Scheibe ohne Schlieren zu haben, denn diese können die Sicht einschränken und dadurch besonders gefährlich werden. Doch nicht nur aufgrund der Sicht muss die Scheibe innen regelmäßig gereinigt werden, sondern auch, weil sie ein regelrechter Bakterienfänger ist. Wir verraten Ihnen aber alles wissenswerte und wie Sie richtig die Auto Innenscheibe reinigen, sie von Bakterien entfernen und wie Sie die Schlierbildung bei der Reinigung verhindern.


Das benötigen Sie zum Autoscheibe innen reinigen:


Auto Innenscheibe richtig reinigen

Generell benötigen Sie nicht viel um die Innenscheiben zu reinigen. Dennoch verraten wir Ihnen, wie Sie die Scheiben am besten und gründlichsten reinigen können und keine Schlieren entstehen. Generell reinigen wir die Innenscheiben im Fahrzeug immer in zwei Schritten, da wir somit das beste Ergebnis erzielen konnten.

Rauchen Sie im Auto, dann reinigen Sie die Innenscheibe öfters, da sich durch den Rauch der Zigaretten mit der Zeit ein gelblicher Film an der Scheibe bildet. Umso länger dieser an der Scheibe ist, desto schwieriger ist nachher die Reinigung. Die Nikotinrückstände lassen sich zwar leicht entfernen, jedoch verschmiert es bei zu starker Verschmutzung schnell und Sie benötigen 2-3 Reinigungs-Schritte, bis die Scheibe wieder völlig sauber und klar ist.

Schritt 1: Mit einem feuchten Fensterleder reinigen wir die Scheibe grob vor, damit der gröbste Schmutz bereits entfernt wird. Mit einem Mikrofasertuch trocknen Sie die Scheibe und gehen zu Schritt 2 über.

Schritt 2: In Schritt 2 kommt der Scheibenreiniger ins Spiel. Generell kann auch ein herkömmlicher Glasreiniger verwendet werden, wir hingegen verwenden immer den Sonax Scheibenklar Reiniger. Kaufen Sie sich am besten das Set, wo auch das Sonax Scheibentuch mit dabei ist, somit haben Sie eine sehr gute Kombination. Des besondere bei diesem Fensterreiniger ist, dass er keine Schlieren bildet und auch Bakterien entfernt. Zu diesem Punkt kommen wir aber gleich noch.

Viele schwören auch auf Zeitungspapier für die Nachreinigung. Dieses können Sie einfach zu einem Ball zusammenknüllen und die Scheiben so schlierenfrei reinigen. Wir persönlich sind von dieser Methode nicht wirklich überzeug und verwenden lieber ein Mikrofasertuch, da man auch mit diesen alles sauber hinbekommt.

Sofern Sie den kompletten Innenraum reinigen, beachten Sie, dass Sie mit der Innenscheibe anfangen sollten. Durch das aufsprühen des Scheibenreiniger tropft nämlich etwas Reiniger auf das Armaturenbrett. Dies ist nicht weiter schlimm, nur sehr ärgerlich wenn Sie zuvor das Armaturenbrett gründlich gereinigt haben.


Autoscheibe innen Reinigen & von Bakterien entfernen

Wichtig bei der Autoscheibe innen Reinigung ist, dass Sie ein Mittel verwenden, welches Antibakteriell ist und Bakterien beseitigt. Warum das? Haben Sie bzw. einer Ihrer Begleiter schon einmal im Auto genießt? Genau deshalb. Selbst bei vorgehaltener Hand, oder der Verwendung eines Taschentuch können die Bakterien regelrecht auf die Innenscheibe geschleudert werden. Selbst ein kleiner Nieser kann die Bakterien bis über 3 Meter schleudern. Bei einer starken Niesattacke, was vor allem bei Allergiker im Sommer oft vorkommen wird, ist der Fahrzeug Innenraum voll mit für uns nicht sichtbaren Bakterien. Auch wenn diese nicht gefährlich sind, so ist es dennoch ekelhaft zu wissen, dass sie da sind.


Auto Innenscheibe während der Fahrt reinigen

Besonders im Winter kann es oft vorkommen, dass die Scheibe innen beschlägt und während der Fahrt gereinigt werden muss. Hierbei sollten Sie deshalb immer einen „Scheibenreinigungsschwamm“ mit dabei haben. Dieser besteht aus zwei Komponenten: Auf einer Seite befindet sich ein Schwamm, auf der anderen Seite ein Fensterleder. Die beschlagene Windschutzscheibe wischen Sie zuerst mit dem Schwamm ab, denn er saugt die Feuchtigkeit auf. Mit dem Fensterleder reinigen Sie dann die Scheibe nach. Mit dieser Methode erhalten Sie schnell wieder eine gute Sicht auf die Straße und können die Fahrt wieder aufnehmen. Es muss wohl nicht erwähnt werden, dass Sie das Fahrzeug stoppen um die Scheibe zu reinigen?

Vor allem im Winter ein unverzichtbares Teil!

Es ist auch ratsam, sich einen Luftreiniger Beutel ins Fahrzeug zu legen. Dieser saugt die Feuchtigkeit auf und verhindert so die Bildung von unangenehmen Gerüchen und auch das Beschlagen der Windschutzscheibe. Sollte Ihre Windschutzscheibe öfters beschlagen, so platzieren Sie den Feuchtigkeitsbeutel einfach auf dem Armaturenbrett. Wir empfehlen einen Bambus Aktivkohle Beutel, da dieser besonders ökologisch ist und bis zu 2 Jahre die Feuchtigkeit und schlechten Gerüche aufsaugen kann.

Hier kommen Sie zum Bambus Aktivkohle Beutel!

Befolgen Sie unsere Tipps zur Windschutzscheibe innen reinigen, dann steht einer klaren Sicht nichts mehr im Weg. Bedenken Sie nur, dass Sie die Scheibe regelmäßig reinigen sollten, nicht nur einmal pro Jahr. Am besten einmal pro Monat.

(Visited 462 times, 4 visits today)

Ein Gedanke zu „Autoscheibe innen reinigen – Tipps zur richtigen Reinigung

  1. Kempinger, Erich Antworten

    … nicht sichtbaren Bakterien. Auch wenn diese nicht gefährlich sind, so ist es dennoch ekelhaft zu wissen, dass sie da sind.
    Bakterien sind nicht per se schlecht! Zum einen beschäftigen sie unsere körpereigene Abwehr (die sucht sich dann nicht so schnell Ersatzgegner = Allergien), zum anderen können wir ohne bestimmte Bakterien überhaupt nicht leben. Im Schnitt beherbergt jeder Mensch (und nicht nur der) ca. 2 kg Bakterien.
    Manchen Leuten geht es halt schon besser, wenn sie ihren Salat mit Sagrotan anmachen.
    Frdl. Gruß
    Erich Kempinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.